4. Spieltag - FC Krogaspe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sparten > Fußball > I. Mannschaft > Spielberichte

SPIELBERICHTE
Saison 2016/2017 Meisterschaftsrunde

4. Spieltag
Samstag, 02.09.2017

-

2

:

4  (1:2)

Tore:

0:1 Busch (31.Min), 1:1 Stegelmannn (32.Min), 1:2 Ratjen (40.Min), 1:3 Ratjen (47.Min), 1:4 Ratjen (58.Min), 2:4 Tomaschewski (71.Min)

Kader:

Wilken - Köper - Ramm - Schütt - Harder - Busch - Jörs - Ratjen - Neelsen - Maschmann - Klose
G.Kowalczyk - P.Kowalczyk - Lamp - Hofbauer

Spielbericht:

4:2 Auswärtssieg im Derby beim TS Einfeld II

Im Nachbarschaftsderby gewinnt der FC Krogaspe hochverdient mit 4:2 (2:1). In einer vor allem zerfahrenen Anfangsviertelstunde hatte der FCK die ersten guten Aktionen durch Ratjen und Neelsen in der 7. und 10.Minute. Von den Hausherren waren kaum zwingende Aktionen zu sehen. Krogaspes schnelle Außenspieler Busch und Jörs wurden immer wieder gut durch Maschmann im zentralen Mittelfeld in Szene gesetzt. Maschmann war es auch in der 31.Minute, als er mit einem schönen Pass Busch anspielte, der dann freistehend zum 0:1 verwandelte. Fast im Gegenzug traf Stegelmann in der 32.Minute mit einem Kopfball nach einem Freistoß aus 7m zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich. Das war wieder ein typisches Krogasper Gegentor nach einer Führung! Der FCK schüttelte sich kurz und kombinierte sich in die Hälfte der Einfelder, die vor allem durch viele taktische Fouls an Busch und Jörs den Spielfluss unterbrachen. Hier hätte Schiedsrichter Kurnaz auch mal die eine oder andere Karte zeigen müssen. Nach einer schönen Kombination zwischen Jörs und Busch, steckte dieser den Ball auf Ratjen durch, der aus der Drehung nicht lange fackelte und zum 2:1 für den FCK aus der Drehung vollstreckte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel machte der FCK dort weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte und stürmte in Richtung Einfelder Tor. In der 47.Minute war es erneut Ratjen, der den Ball am Einfelder Schlussmann Sattarzadeh vorbei zum 3:1 in die Maschen spitzelte. Nur zwei Minuten später war es Jörs, der die nächste Großchance für den FCK auf dem Fuß hatte, aber sein Schuss ging am Tor vorbei nachdem er bereits den Torwart ausgespielt hatte. In der 58.Minute avancierte sich Ratjen zum Matchwinner, nachdem er nach einem Eckball am schnellsten schaltete und zum 1:4 aus dem Gewühl traf. Der Gastgeber gab in dieser Phase nicht auf und kam immer wieder gefährlich durch Yambo und Tomaschewski vor das Krogasper Tor. In der 66.Minute rettete Maschmann in höchster Not vor dem einschussbereiten Tomaschewski, der dann aber doch in der 71.Minute völlig freistehend vor Wilken zum 2:4  verkürzte. Der TSE warf jetzt alles nach vorne und die Krogasper Defensive, die bisher gut stand, begann zu wackeln. Torhüter Wilken verletzte sich in der 75.Minute nach einem Eckball und Köper musste ins FCK Tor. Es war jetzt ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Neelsen hatte die große Gelegenheit alles klar zu machen, verzog aber freistehend vor dem Einfelder Tor. Der TSE traf auf der Gegenseite nur den Pfosten und Jörs hätte zweimal völlig freistehend alles klar machen können. So musste der FCK noch ein wenig zittern bis der Schiedsrichter abpfiff. Ein verdienter Sieg, der viel höher hätte ausfallen müssen. Wie in der vergangenen Woche wurden beste Chancen nicht verwertet, allerdings gingen die Punkte heute an den FCK.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü