5. Spieltag - FC Krogaspe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sparten > Fußball > I. Mannschaft > Spielberichte

SPIELBERICHTE
Saison 2016/2017 Meisterschaftsrunde

5. Spieltag
Samstag, 09.09.2017

-

2

:

3  (2:2)

Tore:

0:1 Wuchinger  (9.Min), 1:1 Busch (12.Min), 1:2 Clasen (16.Min), 2:2 Neelsen (30.Min), 2:3  Wuchinger (62.Min)

Kader:

Wilken - M.Hoop - Schütt - Lamp - Köper - Koll - Ramm - Neelsen - Busch - Jörs - Klose
Pletsch

Spielbericht:

Trostlose Vorstellung des FCK bei Heimpleite gegen den SVT

Der SV Tungendorf II entführt drei Punkte beim 3:2 (2:2) Auswärtserfolg gegen harm- und ideenlose Krogasper. Mit dem letzten Aufgebot begann das Team von Trainer Czekay diese Begegnung und geriet schnell unter Druck. Der SVT benötigte keine lange Anlaufzeit und erarbeitete sich in der Anfangsphase viele Eckbälle und Standardsituationen. In der 9.Minute stocherte Wuchinger nach einem Eckball den Ball über die Linie zum 0:1. Die Krogasper Defensive tat alles dafür, dass dieser Ball in das Tor ging und so lief man früh einen Rückstand hinterher. Mit dem ersten guten Angriff des FCK wurde es gleich gefährlich im Tungendorfer Strafraum. Torhüter Meß foulte Jörs im 16er und der gute Schiedsrichter Schlepps pfiff sofort Strafstoß. Jan Busch verwandelte diesen in der 12.Minute zum 1:1 Ausgleich. Das Tor sollte eigentlich motivierend wirken, aber das Spiel des FCK kam überhaupt nicht ins Rollen. Vier Minuten später ging der SVT mit 2:1 in Führung und nutzte Krogasper Schläfrigkeit eiskalt aus: Zunächst wurde der Ball von der Krogasper Defensive ohne Not zur Ecke geklärt, die dann per Kopf von Wuchinger am zweiten Pfosten einfach in Richtung langes Eck geköpft wurde. Kein Krogasper traute sich den Ball zu klären und Clasen sagte "danke" und drückte den Ball aus einen Meter ins Netz. Der FCK war stets bemüht, aber hatte außer Kampf in dieser Phase Nichts anzubieten. Einfachste Bälle versprangen, gedachte Kurzpässe wurden unerreichbar für die Mitspieler und so kam der Gast immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen und Standardsituationen. In der 30.Minute zeigte der FCK einmal seine Qualität und mit dem einzig gelungenen Spielzug des Spiels konnte Neelsen den 2:2 Ausgleichstreffer nach herrlicher Vorarbeit von Jörs erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
Wer jetzt gedacht hatte, der FCK kommt aus der Kabine und nimmt das Heft des Handelns in die Hand, sah sich getäuscht. Klare Torgelegenheiten erspielte sich nur der Gast aus Tungendorf. In der 49.Minute klatschte ein Freistoß der Tungendorfer an den Pfosten und auch in der Folgezeit spielte sich das Geschehen nur um das Krogasper Tor ab. Das 3:2 in der 62.Minute erzielte Wuchinger mit einem sehenswerten Schlenzer über Wilken hinweg ins lange Eck. Auch dieser Treffer fiel mit freundlicher Unterstützung des FCK. Wilken hielt in den nächsten Minuten seine Krogasper Farben mit einigen spektakulären Paraden  im Spiel. Offensiv fand der FCK im zweiten Durchgang überhaupt nicht mehr statt, aber das lag nicht an der starken Defensive der Tungendorfer. Der Gast hätte in der 80.Minute noch auf 4:2 erhöhen können, doch der Kopfball klatschte erneut an den Pfosten. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Tungendorfer gegen einen FC Krogaspe, der sich in dieser Form keine Hoffnung auf weitere Punkte machen darf!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü